Schlagwort-Archive: Roman

Eliza Rose

Titel: Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose
Autor: Mary Hooper
Erstausgabe: 2006, Bloomsbury London
Orginalsprache: englisch
Orginaltitel:The Remarkable Life and Times of Eliza Rose
Taschenbuch : ja
Seiten :432

Cover/Erster Eindruck: Es ist pink<3 ! und man merkt sofort das es sich um ein Mädchenbuch handelt. Nicht so à la Freche Mädchen. Meiner Meinung nach passt das Cover einfach perfekt, das Mädchen auf dem Cover sieht genauso aus, wie ich mir Eliza vorstelle. Bevor ich angefangen habe zu lesen, habe ich Romanzen, Leidenschaft und Intriegen erwaret.

Inhalt:“England im Jahr 1655. Die 15-jährige Eliza wird von ihrer Stiefmutter aus dem Haus geworfen und macht sich auf den Weg nach London – nur um dort wegen einer Lappalie sofort im Gefängnis zu landen. Eine Frau, die sich als ihre Tante ausgibt, kauft sie frei – doch warum eigentlich? Kurz darauf trifft sie auf die Schauspielerin Nell Gwyn, die Eliza einführt in die glitzernde Welt des Theaters und der höfischen Intrigen. Und dann lüftet Eliza nach und nach das Geheimnis ihrer wahren Herkunft …“

Meine Meinung : Eliza Rose ist ein richtiges Mädchenbuch, mit allem was dazu gehört: Dramen,Romanzen, Skandale. Auch wenn die Hauptperson erfunden ist lernt man einwenig  das englische höfische Leben in London zur Zeit Charles II.  kennen, den Mary Hooper hat gut recherchiert und einige nicht fiktive Personen wie z.B. Nell Gwyn und ihre Mutter eingebracht, was zur weiteren Beschäftigung mit der Zeit anregt. Auch die Personen und Schauplatz Übersicht, welche den realen Hiuntergrund der Geschichte näher erläutert ist hier sehr hilfreich. Alles in allem ein gelungener Roman für Mädchen ab 12 Jahren.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ab 12

Tschick

Titel: Tschick
Autor: Wolfgang Herrendorf
Erstausgabe: 2010 Rowohlt Verlag
Orginalsprache: deutsch
Taschenbuch : ja
Seiten : 250

Inhalt: Endlich sind Sommerferien und der 15 jährige Maik hat sturmfrei und freut sich auf 6 Wochen am Pool der Villa seiner wohlhabenden Elter auch wenn die Gründe warum er allein Zuhause ist nicht so toll sind, seine alkoholabhängige Mutter befindet sich in der Entzugsklinik und sein Vater ist mit seiner außerordentlich hübschen Assistentin auf „Geschäftsreise“.
Doch als Maik es sich gerade am Pool gemütlich machen wollte, taucht vor seinem Haus aufeinmal dieser „Tschick“ in einem geklauten blauen Lada ( altes Auto) auf, eigentlich hat er einen anderen Namen aber der ist zu kompliziert, deshalb wird er von allen „Tschick“ genannt. Er ist letztes Jahr zu Maik in die Klasse gekommen , nachdem er sich seit dem er in Deutschland ist von der Sonderschule zum Gymnasium hochgearbeitet hat. Doch irgendwie verhält er sich komisch in der Schule und es scheint als ob er nicht immer ganz nüchtern ist wenn er in die Schule kommt.
Mit dem geknackten Lada will er in die Walachei zu Verwandten von ihm und auch wenn Maik die Idee mit Tschick den er ja kaum und welcher ebenfalls keinen Führerschein besitzt in einem geklauten Auto irgendwo hin zu fahren erst nicht sonderlich begeistert stimmt er ihr zu unteranderem um endlich mal allen zu beweisen das er nicht langweilig ist und um Tatjana seinen heimlichen Schwarm zu beeindrucken, denn sie hat ihn nochtnichtmal zu ihrem Geburtstag am letzten Schultag eingeladen, zusammen mit Tschick als Einzigsten! Doch ihre Reise wird schwieriger als gedacht, denn das mit dem fahren klappt zwar vom technischen her, doch wie würdet ihr reagieren wenn ihr auf der Autobahn einen 15 jährigen am Steuer seht?

Meine Meinung : Ich liebe es, egal wann ich es in die Hand nehme es schafft es immer wieder mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, denn es macht einfach so unglaublich viel Spaß mit den Jungs auf Reise zu gehen, mit ihnen zu lachen und zu hoffen.
Weiterempfehlen würde ich das Buch aufjedenfall allen ab 14 die ein spannendes, humorvolles Buch zum träumen suchen. Da Tschick kein „reines Jugendbuch“ ist eignet es sich auch prima um es Mama und Papa mal auszuleihen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ab 14